Einträge von Redaktion

Familienfest und andere Opfer

Die Studierenden haben sich mit der Opferbereitschaft von Kindern auseinandergesetzt. Die Bearbeitung des Themas und die Entstehung der Inszenierung fand durch Feldforschung, biografische Arbeit und durch die Auseinandersetzung mit dem Stücktext „Iphigenie Königskind“ von Pauline Mol, statt.

ZweiGeteilt – eine biografische Reise

ZweiGeteilt entstand als Stück auf einer vierzehntägigen Reise durch die Biografien der Studierenden des Aufbaulehrgangs. Ausgehend von den realen Biografien entstanden zwei fiktive Biografien von zwei sehr unterschiedlichen jungen Menschen, die unabhängig voneinander eine Reise beginnen und die schicksalhaft aufeinander prallen.

Tät it ned i

Die Biografie eines Menschen ist ein sprudelnder Quell an Geschichten, Situationen, Begegnungen und Fragen ans Leben. Dem sind die Studierenden schreibend, tanzend und performend nachgegangen. Der Zuschauer wurde in verschiedenen Räumen mit unterschiedlichsten Blickwinkeln und Antworten zur Ausgangsfrage sowie ästhetischen Mittel der szenischen Umsetzung konfrontiert.