Theatermuseum zu erspielen!

Mit szenischen Aktionen zur Ausstellung „Der magische Raum“ machen Studierende des IFANT die sinnliche und wandelbare Qualität des Theatermuseums und seiner Sammlung erfahrbar. Dabei ermitteln sie deren möglichen Marktwert. In einem performativen Portfolio werden die Höfe, Säle, Treppen und Nischen bis hin zu den Miniaturräumen der Bühnenbildmodelle aus unterschiedlichen Perspektiven präsentiert, diskutiert und feilgeboten.
Achtung fertig los! Das Würfeln beginnt!

Der performative Spielprozess beispielsweise mit einer Versteigerung des wertvollen Inventars, leisen Momenten der Selbsterfahrung beim Ersteigen der Karrieretreppe, einem Strip auf der Unterbühne oder dem Lauschen einer aus dem Innenraum eines Bühnenbilds erklingenden Erzählung, bringt die Spielbeteiligten in einen Verhandlungsprozess über den Wert von „Raum“. Die Besucher verlassen dieses Spiel um Aus-Tausch-Ver-Handlungen in jedem Fall „bereichert“.

In einem performativen Spiel wird Ihnen so die denkmalgeschützte Immobilie in bester Lage in der Innenstadt schmackhaft gemacht!

Besichtigungstermine:
Sa 2. September 15 Uhr
So 3. September 11 Uhr und 15 Uhr
So 1. Oktober 11 Uhr und 14 Uhr

Buchung Besichtigungstermine: ta.tn1503474680afi@e1503474680ciffo1503474680

Projektleitung: Claudia Bühlmann, Friedhelm Roth-Lange

Projektteam: Cäcilia Färber, Denise Großbötzl, Evelyn Preis, Elfriede Bernegger, Eva-Maria Koegeler, Hana Tumova, Laetitia Lang, Laura Zapata, Lena Gottwald, Julia Schneider, Marianne Dam, Marie Schepansky, Stephanie Stanglechner, Stephanie Zimmermann, Tamara Trojan, Therese Brandl

Eine Produktion des Instituts angewandtes Theater
Kooperationspartner: Theatermuseum

Fotos: Friedhelm Roth-Lange