Die sich ständig Verändernde

Eine IFANT – Produktion

„Ich nehme ständig eine andere körperliche Form an. Ich verwandle mich. Mehrfach am Tag. Unter Umständen sogar mehrfach in der Stunde“, so heißt es in „Die sich ständig verändernde Frau“ von Roland Schimmelpfennig. 19 Frauen tun das Beschriebene in diesem Theaterabend live. Sie erzählen humorvoll von ihren persönlichen und kollektiv geprägten Erfahrungen als sich ständig verändernde Frau. Sie erzählen vom Muttersein, von Sexualität und Tabus und befinden sich dabei ständig im Wettlauf mit der Zeit. Was macht eigentlich eine Frau aus? Was kann nur eine Frau? Der Abend beleuchtet das Frausein in allen Aspekten. Freuen Sie sich auf ständig veränderte, spannende Erkenntnisse.

Gemeinsam entwickelten angehenden Theaterpädagoginnen die Performance aus Bewegung, Tanz und Schauspiel als ein theaterpädagogisches Kurzformat an nur zwei Wochenenden. Ausgangspunkt dafür waren unterschiedliche theatrale Ästhetiken und Genres sowie theaterpädagogische Arbeitsweisen, mit denen zum Thema experimentiert wurde.

Spielerinnen: Andrea Thill, Anna Huber, Annika Dietl, Birgit Hammer, Christina Komnacky, Evi Unterthiner, Felicia Bösenkopf, Heide Maria Hager, Judith Schöler, Julia Herbrik, Julia Pernold, Karin Buchacher, Katharina Engler, Maria Scalet, Nora Fässler, Sabrina Blümlinger, Silke Müllner, Theresa Teschler

Leitung: Claudia Bühlmann, Friedhelm Roth- Lange

Wann: Sonntag 17. März um 19 Uhr
Wo: Dschungel Wien MQ, Bühne 3
Kartenpreise: 6 Euro
Reservation: ta.tn1558929711afi@e1558929711ciffo1558929711 oder ta.ne1558929711iwleg1558929711nuhcs1558929711d@ste1558929711kcit1558929711

Fotos:


Teile diesen Inhalt mit deinen Freunden: